moby — mobility for you

Digitale User Experience im öffentlichen Nahverkehr — Konzept, Design und Entwicklung einer Progressive Web App


Die Steigerung der Fahrgastzufriedenheit durch den Einsatz digitaler Technologien steht im Fokus des mit Start Ups moby.

2017 gewann moby zusammen mit dem Rottenburger Familien­unternehmen Omnibus Groß einen von vier renommierten ÖPNV-Innovationspreisen in der Kategorie "Kundennutzen durch Digitalisierung". Neben der Unternehmenswebseite haben wir moby auch bei Konzept und Entwicklung des App-Prototypen "Digitale Auslastungsanzeige" unterstützt.

moby — mobility for you
moby Line Art Illustrations

Die Webseite mobylity.de

Wie man potentielle Kunden über eine komplexe Dienstleistung informiert, gezielt über die eigenen Leistungen aufklärt und letztlich zur Kontaktaufnahme bewegt, haben wir durch den Aufbau unserer eigenen Webseite gelernt und diese Prinzipien auf die Webseite von moby angewendet.

Die einzelnen Leistungen werden an Hand einer Case Study erklärt und in den entsprechenden Anwendungskontext gesetzt. Nach dem entsprechendes Interesse geweckt wurde, kann ein potentieller Kunde einfach direkten Kontakt über digitale Kanäle wie z.B. Whatsapp aufnehmen — ganz im Sinne der digitalen Philosophie Start Ups.

Individuell angefertigte Illustrationen und Icons runden das moderne Look & Feel der Webseite ab und bringen komplexe Sachverhalte visuell auf den Punkt.

Die Auslastungsanzeige — mobys erste digitale Applikation

In den Nahverkehrsfahrzeugen verbaute Sensoren messen exakt das Fahrgastaufkommen im Liniennetz und bilden so einen Datenbasis, auf deren Grundlage die Betreiber datenbasierte Optimierungen vornehmen können.

Die "Auslastungsanzeige" macht die Echtzeit-Daten den (wartenden) Fahrgäste zugänglich. Die Fahrgäste können so bessere Entscheidungen bei der Planung ihrer Fahrten treffen und werden außerdem über eventuelle Störungen informiert.

Die moby Auslastungsanzeige implementiert für Omnibus Groß

Vor allem für mobil eingeschränkte Personen sind die Informationen zur Belegung der "Mehrzweckflächen" Gold wert. Die Auslastungsanzeige leistet so einen großen Beitrag zur Barrierefreiheit im ÖPNV.

Erste Entwürfe der App entstanden in Adobe XD und wurden im weiteren Verlauf als geräteübergreifende Progressive Web App (PWA) umgesetzt, was sie einfach zugänglich und leicht wartbar macht. Auf den Reutlinger Mobilitätstagen wurde die Auslastungsanzeige erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Wir waren auf der Suche nach einer Agentur und langjährigen geschäftlichen Partnerschaft im Bereich Design und Webentwicklung und sind froh, dass wir damals diese Geschäftsbeziehung gestartet haben. Die Zusammenarbeit ist sehr bereichernd und wir ergänzen uns ausgezeichnet.
Johannes Groß
Johannes Groß,
mobylity.de
Google Zertifizierung für mobile Websites Shopify Expert German UPA - Der Berufsverband für User Experience und Usability Professionals